Schultheißenhaus | © Tourist-Information Bad Breisig

Schultheißenhaus

53498 Bad Breisig

Es handelt sich hier um einen dreigeschossigen, verputzten Bruchsteinbau mit Treppengiebel. Das Haus in der Biergasse 28 wurde im Jahre 1670 durch die Schultheißen-Familie von Meurers als Wohn- und Amtssitz errichtet. Die Familie war von 1588 bis 1794 im Schultheißendienst, dies entspricht der Stellung des heutigen Bürgermeisters, tätig. Die Initialen W.M-, für Wilhelm Meurers, sind in den Seiten der Fenstergitter eingelassen. Die vier geschmiedeten Ziffern an der Hauswand zeigen das Baujahr 1670. Heute befindet sich das Haus in Privatbesitz.

Es handelt sich hier um einen dreigeschossigen, verputzten Bruchsteinbau mit Treppengiebel. Das Haus in der Biergasse 28 wurde im Jahre 1670 durch die Schultheißen-Familie von Meurers als Wohn- und Amtssitz errichtet. Die Familie war von 1588 bis 1794 im Schultheißendienst, dies entspricht der Stellung des heutigen Bürgermeisters, tätig. Die Initialen W.M-, für Wilhelm Meurers, sind in den Seiten der Fenstergitter eingelassen. Die vier geschmiedeten Ziffern an der Hauswand zeigen das Baujahr 1670. Heute befindet sich das Haus in Privatbesitz.

Schultheißenhaus

53498 Bad Breisig
Museumsverein Bad Breisig
53498 Bad Breisig

Tel.: (0049) 02633 9369

Route planen