Rheinpromenade Unkel | © Stadt Unkel

Stadt Unkel

Die Kulturstadt am Rhein.

Unkel lebt Tradition und Trend: Der Weinanbau reicht zurück in das 6. Jahrhundert, ein Markenbegriff sind die roten „Unkeler Funkeler“ und „Funculus“. Ende des 19. Jahrhunderts begann Rabenhorst seine weltberühmten Säfte („Rotbäckchen“) in Unkel zu produzieren. Ganz zeitlos strahlt Unkel mit seinem bekannt milden Klima und gepflegten Grünanlagen Lebensgefühl in R(h)einkultur aus. Seit dem 16. Jahrhundert siedeln sich exklusive Familien wie die Düsseldorfer Dynastie Henkel / Bagel („Persil“)  und des Verlegers August Libert Neven DuMont hier an; der Tourismus ist seit 1890 wichtiger Wirtschaftszweig. Als „Kulturstadt“ mit Künstlern und Kunsthandhandwerkern im Marken-Portfolio setzt Unkel ihre Tradition als Heimat von Kreativen und Denkern wie Ferdinand Freiligrath, Annette von Droste-Hülshoff, Stefan Andres und Josef Arens fort.

Unkel inspiriert: Bundeskanzler Willy Brandt lebte und wirkte als Buchautor in Unkel, Ludwig van Beethoven zog es in seinen Bonner Jahren in die Kulturstadt und BAP-Chef Wolfgang Niedecken verbrachte einen Teil der Kindheit in Unkel. Das Willy-Brandt-Forum, ein Museum der Zeitgeschichte mit dem Original-Arbeitszimmer dieses bedeutenden Politikers spiegelt das Leben des Friedensnobelpreisträgers in der Kulturstadt wider.

Die Kulturstadt verfügt über eine beeindruckende Rheinufer-Silhouette, in die auch das beeindruckende Freiligrath-Haus eingebunden ist. Die von Fachwerkbauten wie dem Viergiebelhaus, dem Bügeleisen- und dem Schutzengelhaus gesäumten Straßen der ebenen Altstadt, die einzigartige, kraftfahrzeugfreie Rheinpromenade und das mediterrane Künstlerflair verleihen Unkel die malerische Atmosphäre unbeschwerter Leichtigkeit.

Auch bei Wanderern und Radfahrern ist Unkel beliebt, die Kulturstadt verfügt über eine entsprechend gute Infrastruktur. Das ausgeprägte Wanderwegenetz umfasst mehr als 160 Kilometer Strecke. Zu den Touren zählen neben dem Rheinsteig-Premiumweg auch der literarische Simrock-Freiligrath-Weg und die Rotbäckchen-Rundwanderroute sowie die Elsberg-Tour und Geowanderungen. Die Hänge des Stux bilden den Ausgangspunkt für eine Zeitreise ins Erdaltertum. Die Kulturstadt liegt unmittelbar am Rhein-Radwanderweg.

Unkel zieht an - Die Kunsttage Unkeler Höfe, das Wein- und Heimatfest, design & gestaltung am rhein mit Kulturstadt Unkel live sowie die Carl-Loewe-Musiktage, die Offenen Ateliers und Unkeler Kreativ sind nur einige der zugkräftigen Veranstaltungen der Kulturstadt.

Über die nahegelegenen Autobahnen und Bundesstraßen ist Unkel ebenso ideal zu erreichen wie im regelmäßigen Linienverkehr per Bahn, Bus oder Schiff. Der Flughafen Köln/Bonn ist nur 20 Autominuten entfernt. Unkel verbindet.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Impressionen

Rheinpromenade Unkel | © Stadt Unkel
Pützgasse Unkel | © Stadt Unkel
Gefängnisturm mit Rheinpromenade Unkel | © Stadt Unkel
Rheinpromenade Unkel bei Nacht | © Stadt Unkel

Kontakt

53572 Unkel Linzer Straße 2
Stadt Unkel
Linzer Straße 2
53572 Unkel

Tel.: +49 22 24 - 33 09
Email: info@stadt-unkel.de
Web: https://www.unkel-kulturstadt.de

Route planen